Aktuelle Neuerscheinungen
Von Winfried Pape (überarbeitet von Stephan Lewandowski)
34,80
Herausgegeben von Wolfgang Fuhrmann
196,00
Von Stefan Morent
29,80
Von Hans Joachim Marx
158,00
Herausgegeben und kommentiert von Dieter Feldtmann
29,80

 

Neue Titel aus unseren Paperback-Reihen

Die Musik der Antike und des Mittelalters

Vielen, die sich mit der Musik und ihrer Geschichte beschäftigen, erschließen sich ihre Ursprünge nur schwer. Hier ein besseres Verständnis zu ermöglichen, hat sich der Band Die Musik der Antike und des Mittelalters zum Ziel gesetzt. Von den frühen musiktheoretischen Anfängen, als Pythagoras noch seinen Finger auf die Saite hielt, bis hin zur Entstehung der Vokalmusik und dem gregorianischen Choral werden im vorliegenden Band die entscheidenden Stationen beleuchtet und erläutert.

 

Für musikinteressierte Laien ist dieses Buch genauso geeignet wie für Studierende und alle anderen, die sich einen Überblick über diese wenig bekannten Epochen der Musik verschaffen wollen.

Zum Buch...

 

Instrumentenhandbuch

Die Neuauflage von Winfried Papes grundlegendem und sehr beliebtem Instrumentenhandbuch liefert sowohl professionellen Musikern als auch Studierenden sowie interessierten Laien schnell und übersichtlich Informationen zu den gebräuchlichsten, aber auch einigen exotischeren Musikinstrumenten, die nach den Kategorien Streich-, Zupf-, Blas- und Schlaginstrumente geordnet sind. Berücksichtigt werden dabei u.a. Bauweise, Spielarten, aber auch Geschichtliches. Zudem sind aktualisierte Auflistungen von Spielliteratur enthalten, die bis ins 21. Jahrhundert hineinreichen. Zahlreiche ergänzende Informationen, teils erneuerte Abbildungen sowie einige neu aufgenommene Instrumente bereichern das Buch.

Zum Buch...

Musik aufführen

Dieser Band beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erforschung von »Musik als einem in Aufführungen erklingenden Phänomen« (Hans Joachim Hinrichsen). Aufführungspraktische Fragestellungen, die bereits für die Anfänge des Fachs Musikwissenschaft von großer Bedeutung waren, sind heute um zahlreiche kulturwissenschaftliche Perspektiven erweitert, die mit den Begriffen »Interpretationsforschung«, »Performance-Forschung« oder »Sound Studies« zu fassen versucht werden. Aufgrund dieser vielfältigen Perspektiven ist es das erklärte Ziel dieses Bandes, die aktuellen Umrisse eines Forschungsgebietes darzustellen, das nach der klanglichen Erscheinung von historischer Musik fragt und damit auf einer breiten Quellenbasis an die Anfänge wissenschaftlicher Musikforschung anknüpft.

Zum Buch...