Geschichte der Bläsermusik
Geschichte der Bläsermusik
Eine Einführung
Von Udo Sirker
 
Ca. 280 Seiten. Kart.
ISBN 978-3-89007-848-9
 
29,80 € Ca.-Preis
Erscheint voraussichtlich im Herbst 2022.
Bläsermusik hat seit ihren Anfängen verschiedenste Ausprägungen erfahren und sich dabei als außerordentlich vielschichtig und anpassungsfähig an wechselnde kulturelle, geistesgeschichtliche und politische Strömungen erwiesen. Sie umfasst im weiteren Sinne nicht nur reine Bläser-Ensemblebesetzungen, sondern auch solistische, kammermusikalisch gemischte bis hin zu sinfonischen Besetzungen, insofern ein oder mehrere Blasinstrumente maßgeblich beteiligt sind.

Die vielfältigen Möglichkeiten von Musik mit Blasinstrumenten werden von der Frühzeit über die Antike, das Mittelalter bis in die Neuzeit nachgezeichnet. Neben wechselnden Instrumentenzusammenstellungen gibt es feststehende Ensembles etwa in der »alta musica« der Renaissance, dem Bläserquintett seit dem 19. oder im »trio d’anches« seit dem 20. Jahrhundert.

Funktionsgebundene Musik für Blasinstrumente entsteht im Zusammenhang mit Religionen und Mythen, im zeremoniellen oder unterhaltenden Bereich, in den Stadtpfeifereien, nicht zuletzt im militärischen Bereich. Seit dem 19. Jahrhundert wird Bläsermusik auch im Konzertsaal dargeboten.