Musiktheorie Heft 2/2017
Musiktheorie Heft 2/2017
Orchester – Perspektiven des späten 18. und 19. Jahrhunderts: Institution – Ästhetik – musikalische Praxis
 
(Musiktheorie 2017/2)
 
26,80 €

Orchester – Perspektiven des späten 18. und 19. Jahrhunderts:
Institution – Ästhetik – musikalische Praxis



Laure Spaltenstein
»Beaucoup de bruit, beaucoup de mouvements«. Zur Vielstimmigkeit des Orchesters im 18. Jahrhundert

Peter Jost
›Effekt‹ als Leitbegriff für Besetzung und Instrumentation im späten 18. und 19. Jahrhundert

Beatrix Darmstädter
Das klangstilformende Erbe. Streichinstrumente in den Wiener Hoforchestern

Quellentext:
Ferdinand Simon Gassner
Dirigent und Ripienist für angehende Musikdirigenten, Musiker und Musikfreunde, Karlsruhe 1844 – Auszüge

Wolfgang Fuhrmann
»Straussisches Freskowesen« – »Mahlersche Deutlichkeit«? Beobachtungen zu Klaviersatz und Orchesterklang im Lied um 1900

Jürgen Blume
Vom Mehrwert der Instrumentation. Überlegungen aus der Praxis anhand von Klavierwerken und Klavierliedern von Joseph Haydn, Robert Schumann, Richard Strauss und Alma Mahler

Ursula Kramer
Was uns die Noten ansonsten erzählen: Kommentare von Orchestermusikern in historischen Aufführungsmaterialien. Zum Potenzial eines bislang kaum genutzten Quellentyps
×