Arnold Schönberg, A Survivor from Warsaw (op. 46)
Arnold Schönberg, A Survivor from Warsaw (op. 46)
Das Faksimile
 
Mit einem Geleitwort von Nuria Schoenberg Nono und einem Kommentar (deutsch/englisch) von Therese Muxeneder
XXIV/36 Seiten. Format 40 x 26 cm. Geb. (Meisterwerke der Musik im Faksimile 29)
ISBN 978-3-89007-778-9
 
168,00 €
Faksimile nach dem Autograph der Library of Congress, Washington
In Zusammenarbeit mit dem Arnold Schönberg Center, Wien.

Luigi Nono nannte A Survivor from Warsaw »das ästhetische musikalische Manifest unserer Epoche«. Das Werk hatte nicht nur einen wesentlichen Einfluss auf die Musikgeschichte, sondern weist wie kaum ein anderes eine zeitgeschichtliche Dimension auf. Es entstand aus der Auseinandersetzung Schönbergs mit den Ereignissen im Warschauer Ghetto, dem Vernichtungsterror des Holocaust und schließlich auch seiner eigenen jüdischen Identität. Unter Verwendung der Zwölftontechnik versuchte Schönberg, das Grauen musikalisch einzufangen – und hat so eine Komposition geschaffen, die ungewöhnlich ergreifend ist, die aufwühlt und erschüttert.

Die Faksimileausgabe wird durch einen ausführlichen Kommentar von Therese Muxeneder eingeleitet und enthält weitere Dokumente und Skizzen von Schönbergs Hand, die den Leser mit der Entstehung und Bedeutung des Werkes vertraut machen.

Die erste Seite des Faksimiles (PDF)
×